Mittwoch, 01 April

Verschiebung der Zentralen Prüfungen in Klasse 10

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte.

heute teilte die Schulministerin die Verschiebung der ZP10 um fünf Tage an. Somit sollen Ihre Kinder die ZP 10 Deutsch am 12.05.2020 schreiben. Ob diese Ankündigung aufrecht erhalten wird, teile ich Ihnen mit, sobald ich mehr weiß.

Vielen Dank für die freundlichen und konstruktiven Rückmeldungen!

Mit freundlichen Grüßen

Andrea Wirths, Schulleiterin

Die Wochenpläne für die dritte Woche sind online:

http://www.theodor-heuss-realschule-lev.de/index.php/wochenplaene.html

Die Ministerin für Schule und Bildung des Landes NRW wendet sich in einem offenen Brief an die Eltern

Bitte melden Sie sich bei Bedarf vorab in unserem Sekretariat: 02171/72560

Hier können Sie sich das Originalschreiben ansehen: Elternbrief der Ministerin

Der Wortlaut:

Liebe Eltern,

die aktuelle Situation stellt uns alle vor große und noch nie da gewesene Herausforderungen – gerade auch Familien mit Kindern. Alle Menschen in Nordrhein-Westfalen sind aufgerufen, soziale Kontakte soweit wie möglich zu reduzieren. Infektionsketten, die zu einer weiteren, schnellen Verbreitung des Corona-Virus führen können, müssen unterbrochen werden. Im öffentlichen Raum dürfen nicht mehr als zwei Personen zusammen unterwegs sein, Ausnahmen gelten nur für die eigene Familie. Die Einstellung des regulären Schulbetriebes, die Beschränkung der Freizeitmöglichkeiten und der Bewegungsfreiheit sind besonders für Kinder und Jugendliche große Einschnitte. Sie verbringen nun viel Zeit zu Hause, ohne die gewohnten Strukturen, Abläufe und Beschäftigungsmöglichkeiten.

In den Schulen findet derzeit nur eine Notbetreuung statt, die seit dem 23.03.2020 auch am Wochenende und in den Osterferien geöffnet bleiben wird. Diese Notbetreuung steht für Kinder bereit, deren Eltern in Bereichen der so genannten „kritischen Infrastruktur“ arbeiten. Dazu ist eine Bescheinigung des jeweiligen Arbeitgebers nötig.

In der Notbetreuung werden Schülerinnen und Schüler bis Klasse 6 in kleinen Gruppen von Lehrerinnen und Lehrern und anderem pädagogischen Personal im Landesdienst der eigenen Schule sowie vom Personal des Ganztagsträgers betreut. In der Notbetreuung findet kein Unterricht statt, sondern werden andere Angebote Beschäftigung, nach Möglichkeit auch zur Bewegung der Schülerinnen und Schüler unterbreitet.

Die Notbetreuung ist wichtig, damit Ärztinnen und Ärzte, Krankenschwestern und Krankenpfleger, Personal in der Altenpflege, Lebensmittel-Verkäuferinnen und Verkäufer und andere wichtige Berufsgruppen weiterhin ihrer Arbeit im Interesse der gesamten Gesellschaft nachgehen können.

Ich möchte Sie herzlich bitten, mit diesen Regelungen bewusst und verantwortungsvoll umzugehen. Diesen Appell richte ich auch an alle Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber. Wo immer es geht, sollte es Eltern ermöglicht werden, von zu Hause aus zu arbeiten, damit die Kolleginnen und Kollegen in der Notbetreuung nicht überfordert werden. Bitte achten Sie strengstens darauf, dass Ihre Kinder außerhalb der Notbetreuung keine weiteren Kontakte über den eigenen Haushalt hinaus haben. Auch für das Angebot der Notbetreuung gilt: Je effektiver wir Infektionsketten unterbrechen können, desto besser ist es.

Die Organisation der Notbetreuung stellt auch unsere Schulen vor organisatorische Herausforderungen. Alle Kinder und Jugendlichen, alle Lehrkräfte und anderes pädagogisches Personal, alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Ganztagsträger sollen in der Notbetreuung sichere Bedingungen vorfinden, damit es auch hier möglichst nicht zu weiteren Ansteckungen kommt. Auch deshalb ist ein verantwortungsvoller Umgang mit der Nutzung dieses Angebotes nötig.

Die Schulträger werden die erforderlichen Hygienemaßnahmen ergreifen. Die genutzten Schulräume werden regelmäßig gereinigt.

Ich bin den Lehrkräften und dem Personal der Ganztagsträger und der Betreuungsangebote für den großen Einsatz sehr dankbar!

Und auch Ihnen, liebe Eltern, möchte ich für Ihre Flexibilität und Ihre Bereitschaft, sich auf die für Sie oftmals schwierige Situation einzustellen, herzlich danken. Und ich möchte Sie auch um Ihr Verständnis bitten, dass wir Maßnahmen und Regelungen ständig prüfen und anpassen müssen. Diese besondere Situation fordert uns alle heraus und wir werden sie nur gemeinsam bewältigen. Wir brauchen Vernunft, Solidarität und Gemeinschaftssinn, um diese Situation zu meistern.

Gespräche in der Familie, gegenseitiges Verständnis für die Sorgen und Nöte der Familienmitglieder können helfen, diese Ausnahmesituation zusammen zu bewältigen. Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien alles Gute! Bleiben Sie gesund!

Ihre Yvonne Gebauer

 

Erweiterung des Betreuungsangebotes für Kinder, deren Eltern in kritischen Infrastrukturen tätig sind:

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

nach Maßgabe des Ministeriums für Schule und Bildung kann die Betreuung eines Kindes der Klassen 5 und 6 nun auch in Anspruch genommen werden, wenn nur ein Elternteil in einem unverzichtbaren Tätigkeitsfeld arbeitet, und die Betreuung des Kindes nicht durch die Eltern selbst möglich ist.

Zur besseren Planbarkeit teilen Sie uns bitte Ihren Bedarf mit:

⇒ Reichen Sie bitte das ausgefüllte Formular (siehe Link) über unsere Mailadresse so schnell wie möglich ein. Geben Sie auf jeden Fall eine Mobilnummer an, unter der ich Sie zwecks eventueller Nachfragen bzw. Absprachen zuverlässig erreichen kann. Zudem bin ich unter der Schultelefonnummer in dringenden Fällen von 9 bis 18 Uhr erreichbar.

⇒ Link zum Formular:

https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/Infektionsschutz/300-Coronavirus/Antrag-auf-Betreuung-eines-Kindes-waehrend-des-Ruhens-des-Unterrichts.pdf

⇒ Die Unverzichtbarkeit Ihrer Tätigkeit ist durch eine Bescheinigung des Arbeitgebers bzw. Dienstvorgesetzten unverzüglich nachzuweisen und der Schule vorzulegen.

⇒ Die Notbetreuung steht Ihnen ab Montag, 23.03.2020, durchgängig täglich zur Verfügung, Wochenenden und Osterferien inclusive. 

⇒ Hier der vom Ministerium für Schule und Bildung benannte Personenkreis von Eltern und Erziehungs-berechtigten, in die unverzichtbaren Funktionsbereichen tätig sind und deren Kinder bis Klasse 6 in der Schule betreut werden müssen:     

- Gesundheitsversorgung, Pflege, Behindertenhilfe, Kinder- und Jugendhilfe

- öffentliche Sicherheit und Ordnung einschließlich nichtpolizeilicher Gefahrenabwehr (Feuerwehr/Rettungsdienste/Katastrophenschutz)

- Sicherstellung öffentlicher Infrastruktur Notdienste in Versorgung (z.B Telekommunikation/Strom/Wasser/Gas,ÖPNV, Rechenzentren, Straßenmeisterei, Lebensmittelversorgung)

- Handlungsfähigkeit zentraler Stellen Staat, Justiz, Verwaltung

Die Betreuung soll erfolgen, sofern eine private Betreuung insbesondere durch Familienangehörige oder die Ermöglichung flexibler Arbeitszeiten und Arbeitsgestaltung (z.B. Homeoffice) nicht gewährleistet werden kann, sofern:

- die Kinder keine Krankheitssymptome aufweisen;

- die Kinder nicht in Kontakt zu infizierten Personen stehen bzw. seit dem Kontakt mit infizierten Personen 14 Tage vergangen sind und sie keine Krankheitssymptome aufweisen;

- die Kinder sich nicht in einem Gebiet aufgehalten haben, das durch das Robert Koch-Institut (RKI) aktuell als Risikogebiet ausgewiesen ist (tagesaktuell abrufbar im Internet unter https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete.html) bzw. 14 Tage seit Rückkehr aus diesem Risikogebiet vergangen sind und sie keine Krankheitssymptome zeigen.

Bitte melden Sie Ihren Betreuungsbedarf unverzüglich über das Formular an, damit sich die betreuenden Lehrkräfte auf ihren Einsatz einstellen können. Auch meine Kolleginnen und Kollegen haben Kinder und Familienangehörige, die es zu versorgen gilt. Ich bitte deshalb um Kooperation und Verständnis, schließlich befindet sich die gesamte Schulgemeinschaft in einer außergewöhnlichen Situation. Zusammen werden wir das schaffen!

Mit freundlichen Grüßen

Andrea Wirths, Schulleiterin

 

Erreichbarkeit Schulsozialarbeit, Info 6

Liebe Schüler*innen, liebe Eltern,

vom 18.03. bis 02.04.2020 bin ich weiterhin telefonisch oder per E-Mail erreichbar.

Montag bis Donnerstag von 9-13 Uhr

01573 451 5305                    * Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Herzliche Grüße, Karin Völlmecke-Geißler (Schulsozialarbeiterin)

 

Bereitstellung der WOCHENPLÄNE, Info 5

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte.

wir haben der Menüleiste die "WOCHENPLÄNE" hinzugefügt, die Aufgaben für die jeweiligen Klassen und Kurse bereit stellen (http://www.theodor-heuss-realschule-lev.de/index.php/wochenplaene.html). Diese sind als Unterrichtsersatz von Ihren Kindern zu erledigen und werden mit Beginn der nächsten Woche erneuert.

Mir ist bewusst, dass die unterrichtsfreie Zeit auch für Sie als Eltern und Erziehungsberechtigte eine Herausforderung darstellt, nicht nur wegen der Betreuung. Halten Sie dennoch Ihr Kind zum Arbeiten an, gönnen sie ihm aber auch die nötigen Erholungszeiten (Leitfaden zur Arbeitszeit habe ich Ihren Kindern zu den Wochenplänen geschrieben.).  

Zudem wird der Medienkonsum zunehmen. Vielleicht finden Sie die Zeit, mit Ihrem Kind einen Medienvertrag auszuhandeln (www.mediennutzungsvertrag.de). 

Weiterhin werde ich Sie über unsere Homepage auf dem Laufenden halten, zudem heute eine Mail über die Pflegschaftsvorsitzenden verteilen, damit der Start der Wochenpläne auch über diesen Weg bekannt gegeben wird. Bitte informieren Sie sich weiterhin und rufen Sie im Sekretariat bei dringenden Fragen bzw. Unklarheiten während der Bürozeiten von 8 bis 13 Uhr an.

Mit freundlichen Grüßen

Andrea Wirths, Schulleiterin

 

ANTRAG auf Betreuung des Kindes ab 18.03.2020, Info 4

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

sollten Sie zu der Berufsgruppe gehören, die in Krisenzeiten unverzichtbar ist, besteht ab Mittwoch, 18.03.2020, die Möglichkeit, Ihr Kind in der Schule von 7.45 Uhr bis 13.15 Uhr betreuen zu lassen. Dazu füllen Sie bitte den Musterbogen aus und schicken ihn bis morgen Abend an unsere Schulmail. Ich danke Ihnen im Voraus für Ihre Kooperation!

Mit freundlichen Grüßen

Andrea Wirths, Schulleiterin

Download Antrag

 

Bereitstellung von Wochenplänen, Info 3

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte!

am Dienstag, 17.03.2020, werden wir für unsere Schülerinnen und Schüler Wochenpläne einstellen, die diese verpflichtend und als Unterrichtsersatz zu bearbeiten haben. Genaueres, auch zum Einrichten unserer "Hotline" zu den einzelnen Lehrerinnen und Lehrern, erfahren Sie morgen von mir, nachdem die Lehrerkonferenz getagt hat.

Ich bin zuversichtlich, dass wir auch diese Zeit mit gutem Willen und Kreativität meistern werden! Herzliche Grüße an Ihre Kinder!

Mit freundlichen Grüßen

Andrea Wirths, Schulleiterin

  

Informationen über Risikogebiete, Info 2

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte!

Sollten Sie oder Ihre Kinder in den vergangenen vier Wochen in einem der Risikogebiete gewesen sein, bitte ich Sie mir dieses über unsere Schulmailadresse zu melden.

Die aktuelle Übersicht über die Risikogebiete können Sie unter folgendem Link finden: www.rki.de

Mit freundlichen Grüßen

Andrea Wirths, Schulleiterin

 

 Bevorstehende Schulschließung, Info 1

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte!

Heute hat der Ministerpräsident, Herr Laschet, während seiner Pressekonferenz zur Corona-Entwicklung die Schulschließung in NRW ab dem 16.03.bis zum 03.04.2020 einschließlich bekannt gegeben. Dieser folgt die ohnehin unterrichtsfreie Zeit während der Osterferien.

Die Umsetzung wird an der THRS folgendermaßen stattfinden:

1. Die Schulpflicht ist am 16. und 17.03.2020 aufgehoben. Damit Sie als Eltern und Erziehungsberechtigte der Klassenstufen 5 und 6 die Gelegenheit haben, sich auf diese Situation einzustellen, können Sie bis einschließlich Dienstag, 17.03.2020, Ihre Kinder aus eigener Entscheidung zur Schule schicken. Die Schule wird während der Hauptunterrichtszeit von 07.50 bis 13.15 Uhr eine Betreuung gewährleisten. 

Im Anschluss daran werden die ÜMI-Kinder wie gewohnt betreut.

2. Notbetreuung ab dem 18.03.2020:

Für Eltern und Erziehungsberechtigte, die in unverzichtbaren Berufsbereichen wie im Gesundheitswesen, bei der Feuerwehr und Polizei tätig sind, dabei insbesondere Alleinerziehende, sorgt die Schule für eine Notbetreuung während der Hauptunterrichtszeit.

3. Ab dem kommenden Dienstag wird die Schule Aufgaben für die Lernzeiten Zuhause auf die Homepage stellen.

4. Ich halte Sie über unsere Homepage täglich auf dem Laufenden. Bitte informieren Sie sich darüber! Selbstverständlich stehe ich Ihnen telefonisch während der Bürozeiten zur Verfügung.

Vielen Dank für Ihre Kooperation!

Mit freundlichen Grüßen

Andrea Wirths, Schulleiterin

 

Liebe Schülerinnen und Schüler!

Euch mag die außergewöhnliche Situation zur Zeit noch wie verlängerte Ferien vorkommen. Dennoch können wir diese Zeit nicht ohne Lerninhalte verstreichen lassen. Deswegen werden wir euch - so gut wir können - Aufgaben und Möglichkeiten zur Leistungsmessung über die Homepage zukommen lassen. Diese sind für euch als Unterrichtsersatz verpflichtend und verringern den Lern- und Überprüfungsstress, wenn wir uns in der Schule wiedersehen werden. Lasst euch darauf ein! Gemeinsam werden wir diese Herausforderung meistern!

Herzliche Grüße, eure Schulleiterin Andrea Wirths

 

 The Big Challenge

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte!

Liebe Schülerinnen und Schüler!

Auch in diesem Jahr wollen wir am internationalen Englischwettbewerb "The Big Challenge" teilnehmen. Schülerinnen und Schüler der 5. - 9. Klasse dürfen mitmachen. Erstmalig nehmen wir dieses Jahr online an dem Wettbewerb teil. In der Woche vom 04. bis 08. Mai 2020 findet die Prüfung in unserer Schule statt. Die Teilnahmegebühr beträgt € 3,80.

Wer also Lust hat, sein Englisch zu testen und im Vergleich zu anderen zu messen, spricht bitte seine Englischlehrerin/ seinen Englischlehrer an. Wir hoffen auf eine rege Teilnahme.

 

Projekt gegen Antisemitismus - 'Clap for Crap' mit Ben Salomo' - Verschoben!!!

Der Auftritt von Ben Salomo kann nicht statt finden und ist verschoben auf einen bis jetzt noch nicht bestimmten Termin.

„Jede und jeder von uns kennt diese Situation: Mitten im Alltag begegnet uns plötzlich ein diskriminierender Spruch. Egal, ob zu Hause am Esstisch, in der U-Bahn oder beim Scrollen durch den Insta-Feed - oft wissen wir gar nicht, wie wir darauf reagieren sollen. Das richtige Argument fehlt, die Situation scheint unpassend oder wir sind einfach nur sprachlos.“ (Info-Text Projekt "ClapforCrap" der Friedrich-Naumann-Stiftung.)

Um unsere Schüler_innen für solche Situationen zu wappnen, kommt am 19. März zwischen 8 Uhr und 9:25 Uhr der Berliner Rapper Ben Salomo im Rahmen des Projekts „Guck mal, der Jude!“ an unsere Schule. Er wird mit den Schülerinnen und Schülern der Klassen 9 über Erscheinungsformen des (modernen) Antisemitismus ins Gespräch kommen, denn wir glauben, dass es, angesichts der politischen Entwicklungen in Deutschland und der Welt, besonders wichtig zu werden scheint, Diversität zu stärken und Demokatrieverständnis unter unseren Schüler_innen zu fördern.

Planspiel Börse - Aktienexperten der THRS räumen Preise ab

Beim diesjährigen Börsenspiel der Sparkassen erreichten Emilia Katzuba und Ilayda Sezer (10a) den 1. Platz und erhielten dafür eine Siegprämie in Höhe von 500 €. Pascal Walter und Armas Knoth (10a) belegten den 4. Platz und freuten sich immerhin noch über eine Prämie von 100 €. Alle vier hatten über einen Zeitraum von zweieinhalb Monaten immer wieder fiktive Aktien ge- und verkauft und dabei einen guten Gewinn erwirtschaftet. Vielleicht ist die hohe Siegprämie auch für andere Schülerinnen und Schüler ein Anreiz, sich einmal ein bisschen intensiver mit wirtschaftlichen Zusammenhängen zu beschäftigen.

 

 

Niederlage der THRS Basketballer gegen das Werner-Heisenberg-Gymnasium

Am 15.01.20 absolvierten die Basketballer der THRS ihr zweites Spiel in der Giants-League. Schon zu Beginn war klar, dass das gegnerische Team körperlich dem unseren deutlich überlegen war. Während wir sehr viele Schüler/innen der 5. und 6. Klassen zu unseren Spielern/Spielerinnen zählen, bestand der Kader der WHG zum Großteil aus Schülern/Schülerinnen des Jahrgangs 2007. Am Ende hieß es leider 21:59 für die Basketballer des WHG.

Ein herzliches Dankeschön unserer Schule und deren Basketballer sei gerichtet an die Firma GERÜSTBAU PÖNISCH, die durch ihre großzügige Spende die Anschaffung neuer Basketballtrikots ermöglichte. 

Es spielten für die THRS:

Anton Cremer, Luca Kellner (2P.), Jakob Goslawski (4P.), Paul Menzel (alle 6b), Priyanshu Prashanth (6P.), Nicolas Restrepo (2P.)(beide 5a), Sebastian Struk (5P.) (5e), Jaron Fritzsche (5c), Samira Messeringer (2P.), Zeynab Uekermann (beide 7b)

 

 

Stadtmeisterschaften Handball Wettkampf III Mädchen 2019/20

Nach nunmehr mindestens zwölf Jahren konnten wir dieses Jahr erfreulicherweise wieder eine Mädchen-Handballmannschaft zu den diesjährigen Stadtmeisterschaften anmelden.

Unser Schulteam spielte am 17.12.19 in der Ostermann-Arena gegen das Landrat-Lucas-Gymnasium und gegen die Marienschule Leverkusen, musste sich jedoch leider in beiden Partien geschlagen geben.  

Es spielten für die THRS:

Hafssa El Massaoudi, Melek Romanos, Isabel Werdes, Gjurgica Koleva, Darina Schipilin (alle 8e), Ciara Joleen Bartnik, Chiara Fischer (beide 7a), Maroua El Massaoudi, Leonora Morina (beide 6d), Torfrau: Rosy Nyumba (8b)

Erfolgreicher Saisonauftakt der Basketballer in der Giants League 2019/20

Im ersten Spiel der Saison traten die Basketballer der THRS am 17.12.2019 gegen das Mariengymnasium Leverkusen an. In einem knappen Spiel siegte unsere Schulmannschaft mit 25:21 Punkten. Besonders erfreulich war, dass viele verschiedene Spieler Punkte erzielt haben! Im nächsten Spiel werden wir gegen das Werner-Heisenberg-Gymnasium antreten und hoffen auf eine ähnlich gute Leistung.

Es spielten für die THRS:

Anton Cremer (2P.), Luca Kellner (10P.), Jakob Goslawski (4P.), Paul Menzel, Celia Schneider (alle 6b), Priyanshu Prashanth (2P.), Nicolas Restrepo (2P.) (beide 5a), Milot Franca (5d), Sebastian Struk (2P.) (5e), Samira Messeringer (3P.) (7b)

 

Weihnachtsgottesdienst 2019 für die Klassen 5 und 6

Dankbarkeit oder - Was hat denn eine Zuckerstange mit Weihnachten zu tun? 

Eine Geschichte erzählt, dass ein Süßwarenhändler eine ganz besondere Weihnachtssüßigkeit für Kinder herstellen wollte, die ihnen die eigentliche Bedeutung von Weihnachten zeigt. Also rührte er eine weiße Zuckermasse an, formte daraus Stangen und bog sie an einem Ende ab. Als sie ausgehärtet waren, verzierte er die Stangen noch mit roten Streifen. Er dachte sich: „Weiß soll an die Reinheit und Unschuld von Jesus erinnern, rot an die Liebe Gottes, denn Weihnachten ist auch das Fest der Liebe. Und rot war auch das Blut, das Jesus aus Liebe für uns am Kreuz vergossen hat.“

Wenn man das gebogene Ende nach unten hält, sieht die Zuckerstange aus wie ein „J“. Der Anfangsbuchstabe im Namen von Jesus! Hält man das gebogene Ende nach oben, erinnert die Zuckerstange an einen Hirtenstab. Hirten?? Richtig, die kommen auch in der Weihnachtsgeschichte vor! Und Jesus selbst wird als Erwachsener in der Bibel als der gute Hirte bezeichnet, der sich um uns kümmert.  

Zur Erinnerung an diese schöne Geschichte hat die Pfarrerin Zuckerstangen als Geschenk für alle mitgebracht. Da war die Freude groß! Aber nicht nur die Pfarrerin hat ein Geschenk mitgebracht, auch viele Schülerinnen und Schüler unter der Leitung ihrer Lehrer und Lehrerinnen haben etwas zum Gottesdienst mitgebracht: Rote Papierherzen, auf denen ein Dank an Gott geschrieben stand, ein kleines Rollenspiel, in dem es um Dankbarkeit ging, ein Lied von John Lennon, Fürbitte-Wolken, damit die nicht vergessen werden, denen es nicht so gut geht, und natürlich einige Weihnachtslieder. 

Ein großes Dankeschön an Gott für sein Geschenk, das er uns mit Jesus gemacht hat! Ein großes Dankeschön auch an die vielen Helfer und Helferinnen, die diesen Gottesdienst mitgestaltet haben!

 

Weihnachtsgrüße

Wir wünschen ein schönes Weihnachtsfest und einen Schutzengel für das Jahr 2020.

Im Namen des gesamten Teams der THRS mit den besten Grüßen, Andrea Wirths.

 

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.