Dienstag, 19 November

7a and 8a on tour in England!

Klassenfahrt der bilingualen Klassen 7a und 8a nach Herne Bay (24.-28. Juni 2019)

Laut singend und bester Laune erreichten die Schülerinnen und Schüler der bilingualen Klassen 7a und 8a am Freitagabend nach einer ereignis- und erlebnisreichen Klassenfahrt die Theodor-Heuss-Schule, wo sie schon von Eltern und Geschwistern erwartet wurden. 

Fünf Tage voller neuer Eindrücke, neuer Erfahrungen und neuer Freundschaften lagen hinter ihnen. 

Die THRS bietet diese Fahrt mit Übernachtung in englischen Gastfamilien alle zwei Jahre für die bilingualen Klassen an, um den Schüler_innen die Möglichkeit zu geben, ihre Englischkenntnisse auch einmal in authentischer Umgebung mit „native speakers“ auszuprobieren. 

Während die übrigen Schüler_innen in Deutschland bei Temperaturen in den Dreißigern schwitzten, genossen die bilingualen Schüler_innen bei sonnigen 21 bis 23  Grad und leichter Seebrise in dem Ferienörtchen Herne Bay und Umgebung ein buntes Programm aus kulturellen Angeboten, Besichtigungen, Führungen, aber auch viel Freizeit für gemeinsame Erlebnisse oder Shopping. 

   Dover Castle

Nach einer Führung durch das malerische Städtchen Canterbury mit seiner berühmten Kathedrale und der Erkundigung der Burg von Dover am zweiten Tag der Reise standen die beiden nächsten Tage unter der Überschrift: „Discover London!“. Eine Stadtrundfahrt führte vorbei an all den Sehenswürdigkeiten, die die Schüler_innen aus dem Englischbuch schon kannten. So wurden vom Bus aus jede Menge Fotos vom Tower, der St. Paul’s Cathedral und den Houses of Parliament geschossen und direkt an die interessierten Eltern zu Hause weitergeleitet. Ein Gruppenfoto vor der Tower Bridge, einem der Wahrzeichen Londons, durfte natürlich nicht fehlen. 

Für das leibliche Wohl wurde auf dem Borough Market, einem der ältesten Lebensmittel-märkte Londons, gesorgt. Der Borough Market bietet ein vielfältiges Sortiment an frischen Produkten und „Street Food“ aus aller Herren Länder, sodass diejenigen, die sich trauten, äthiopischen Eintopf, spanische Tapas, asiatische Curries, einheimische Cookies und Fudge oder die traditionellen „Fish and Chips“ probieren konnten. 

Einer der Höhepunkte des Programms war wie bei jeder Fahrt der „Shakespeare Workshop“ im Globe Theatre, einem Nachbau eines Theaters aus Shakespeares Zeit. Auf den Spuren von Romeo und Julia zeigten sich bei vielen Schülerinnen und Schülern während des kreativen Schauspiel-Workshops versteckte, bisher unentdeckte Talente, und es wurde – trotz der tragischen Thematik – viel gelacht. (Die bilingualen Klassen bedanken sich an dieser Stelle beim Förderverein der THRS für die Förderung des „Shakespeare-Workshops“.) 

Der vierte Tag der Reise begann mit einem Spaziergang durch den grünen Park des Royal Observatory in Greenwich hinunter bis zur Themse mit einem wunderschönen Blick auf die Skyline am anderen Themseufer.

    

Bei der Bootsfahrt von Greenwich bis Westminster war auf dem Oberdeck Sonnencreme der gefragteste Artikel und wiederum bot der ständig wechselnde Blick vom Wasser aus unzählige attraktive Fotomotive. 

  

Am Nachmittag folgte ein weiterer Höhepunkt: die Fahrt mit dem London Eye, die die großzügigen Eltern der beiden Klassen möglich gemacht hatten, obwohl die Tickets nicht ganz billig sind. Je eine Klasse passte in eine der Kabinen und nach ca. 15 Minuten lag am  Scheitelpunkt des Riesenrads bei guter Sicht den Jugendlichen ganz London zu Füßen: Leider war der Big Ben so sehr eingerüstet, dass nur noch das Ziffernblatt zu erkennen war. 

  

Der Rest des Tages verging wie im Flug beim Spaziergang durch die Stadt vorbei an der Downing Street, Trafalgar Square, Buckingham Palace und Piccadilly Circus. Für Shopping beispielsweise im „Kingdom of Sweets“, im „Hardrock Café“ oder im „M&M World Store“ blieb auch noch genug Zeit, bevor der Tag im Covent Garden mit Straßenmusik und -kunst ausklang. 

Am letzten Tag der Klassenfahrt hatten die Schüler_innen noch Freizeit in Canterbury, und so wurden bei einigen die letzten britischen Münzen zusammengekratzt, um in einem der unzähligen Souvenirshops Mitbringsel für Familie und Freunde oder Andenken für sich selbst zu kaufen.  Am Ende der Klassenfahrt waren nicht nur Freundschaften gewachsen, sondern auch neue, auch zwischen den beiden Klassen, entstanden. Bei einigen Schüler_innen spürte man, wie mit dem wachsenden Vertrauen in die eigene Selbstständigkeit und in die eigenen sprachlichen Fähigkeiten auch das Selbstbewusstsein aufblühte. 

Es bleibt zu hoffen, dass die kulturellen, sozialen und sprachlichen Erfahrungen den Schüler_innen während ihrer weiteren Schulzeit nicht nur in positiver Erinnerung bleiben werden, sondern sie auch in ihrem weiteren Bemühen um die englische Sprache beflügeln.  

(M. Kaschub, Klassenlehrerin 8a)

 

"Erkenne dich selbst"

 

 "Erkenne dich selbst" war die Überschrift der Veranstaltung die alle Zehntklässler der Theodor-Heuss-Realschule im Rahmen der "philCologne - Klassedenken" besuchten. Fragen, Antworten und Lebensweisheiten wurden vom Philosophen und Autor Marco Wehr mit den Schülerinnen und Schülern ausgetauscht.

Frankreichaustausch zwischen dem Collège Antoine de Saint-Exupéry und 

der Theodor-Heuss-Realschule-Leverkusen

Zum nunmehr fünften Mal seit 2007 fand vom 04.05.2019 bis 12.05.2019 der Frankreichaustausch mit unserer Partnerschule in Hellemmes statt. Dieses Mal nahmen 20 deutsche und 20 französische Schülerinnen und Schüler am Austausch teil.

Im Vorfeld ordneten die organisierenden Lehrer Frau Augst und Herr Kühn jedem Schüler unserer Schule einen französischen correspondant zu, der von Samstag bis Mittwoch bei unseren Schülern übernachtete. Unsere Schüler wiederum konnten direkt im Anschluss von Mittwoch bis Sonntag Einblicke in das französische Familienleben ihres Austauschpartners gewinnen.

Während dieser intensiven Woche besuchte die Gruppe gemeinsam Museen (Haus der Geschichte Bonn, La piscine in Roubaix), nahm am Unterricht in Deutschland bzw. Frankreich teil, lernte die Organisation des Schulsystems des Nachbarlandes kennen und versuchte in gemischten deutsch-französischen Gruppen eine Stadtrallye in Leverkusen und Lille zu lösen. Zusätzlich wurden während der Schulzeit kooperative Sportspiele organisiert sowie Übungen zur Sprachanimation. Den Abschlussabend der Austauschwoche verbrachten die Schüler und Lehrer am Freitagabend im Bowlingcenter. 

Auch wenn die Schüler im Vorfeld  sehr aufgeregt waren und sicher auch ein wenig Respekt vor dem Aufenthalt in den ihnen unbekannten französischen Familien hatten, war die Stimmung während der gemeinsamen Tage hervorragend. Fast alle Schülerinnen und Schüler äußerten im Anschluss, dass sie den Austausch gerne wiederholen würden, aber dieses Mal „länger“.

Was ist los in unserer Welt? - Warum fliehen so viele Menschen aus ihren Ländern?

Keine einfache Frage und doch versuchen Schülerinnen und Schüler eine Antwort auf diese Frage zu finden.

Im fachübergreifenden Unterricht wie z.B. Erdkunde, Biologie, Englisch, Religion, Geschichte, Deutsch, Sozialwissenschaften, Technik und Chemie nutzten viele Lerngruppen die Wanderausstellung des earthlink e.V.(www.earthlink.de), die im Mai 2019 in unserer Schule gastierte. Lösungen konnten leider nicht umfassend entwickelt werden, aber viele Schülerinnen und Schüler waren sehr beeindruckt und möchten sich zukünftig mehr zu diesem Thema engagieren.

 

WIR für unsere Stadt

 Wie jedes Jahr fanden sich einige fleißige Schülerinnen und Schüler, die unter der Leitung von Frau Malyga, Frau Cigirgan, Herrn Mayer und Herrn Tappe mit Hilfe der Aktion 'WIR für unsere Stadt' Müll in der Schulumgebung aufsammelten.

Kurioseste Fundstücke waren ein Fahrradmantel, mehrere Betonblöcke, ein Werbeplakat und Schlittschuhe.

Rückblick Giants League 2018/19

Am 18.03.2019 spielten die Basketballer der THRS gegen das Konrad-Adenauer-Gymnasium Langenfeld. Die THRS erwischte den besseren Start und führte nach dem ersten Achtel bereits mit 8:0. Das Gymnasium schaffte es in der Folge aber den Spielstand auszugleichen. Bis zum Schluss blieb es spannend, denn der Spielstand lag immer nah beieinander. Angeführt von unseren dribbelstarken Aufbauspielern Malik Heckers und Edwin Reinich war das Glück letztendlich auf Seiten unserer Schule, sodass wir mit 38:36 Punkten gewannen.

Es spielten für die THRS: Edwin Reinich (7d), Henry Diesel , Malik Heckers (beide 6c), Alexander Kusber, Fynn Schmidt (beide 6a), Justin Everhartz (6e), Louis Müller, Jakob Goslawski, Luca Kellner, Celia Schneider (alle 5b), Samira Messeringer, Rafael Lafontaine (beide 6b)  

Im letzten Spiel am 08.04.2019 ging es darum, den siebten Tabellenplatz zu sichern. Bis zur Halbzeit konnten die Basketballer der THRS souverän punkten und lagen größtenteils klar in Führung. In der Folge agierte die THRS jedoch zu selbstsicher und unkonzentriert. So wurden einige hundert-prozentige Chancen vergeben, sodass der Kopernikus-Realschule der Ausgleich gelang. Am Ende der regulären Spielzeit zeigte das Punktekonto beider Mannschaften Gleichstand an. Es wurde spannend! Nach zwei Minuten Spielverlängerung gelang Edwin Reinich der ersehnte und umjubelte Treffer zu unserem Sieg!

Es spielten für die THRS: Edwin Reinich (7d), Henry Diesel , Malik Heckers (beide 6c), Alexander Kusber, Fynn Schmidt (beide 6a), Justin Everhartz, Maru Ercikti (beide 6e), Jakob Goslawski, Luca Kellner, Celia Schneider, Carlo Wenderhold (alle 5b), Samira Messeringer  

Das Foto entstand nach dem letzten Vorrundenspiel gegen den haushohen Favoriten der diesjährigen Giants-League, dem Gymnasium Odenthal, gegen das unsere Basketballer leider zwei Mal deutlich verloren.   Alle, die Spaß am Basketball haben (Jahrgang 2007 und jünger), sind herzlich eingeladen montags von 13:30 Uhr bis 15 Uhr die AG zu besuchen. Wir freuen uns auf euch!

Fördervereinsversammlung am 7. Mai 2019

Alle Mitglieder des Fördervereins sind herzlich eingeladen. 

Die Versammlung beginnt um 19.00 Uhr in der Aula der Realschule.

 

Videos zu Anschlag in Neuseeland

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

leider haben Schülerinnen und Schüler Videos zu dem Anschlag in Christ Church/ Neuseeland in Umlauf gebracht, insbesondere in den jüngeren Jahrgängen.

Meines Erachtens sollten Sie diese mit Ihren Kindern thematisieren und ggf. deren Mobiltelefone  mit ihnen gemeinsam überprüfen.

Mit freundlichen Grüßen 

Andrea Wirths

Schulleiterin, 25.03.2019

 

Bücher für Burma

 

Mit Hilfe des Burmahilfe Leipzig e.V. (www.burmahilfe-leipzig.de) und Herrn Mayer haben es nicht mehr benötigte Englischbücher unserer Schule nach Burma geschafft. Dort werden sie dringend benötigt und finden nochmal ein zweites Leben in einer Schule ca. 8500 km Luftlinie entfernt.

 

 

Winterlaufserie 2018/19

Einen weiteren Erfolg konnten viele Läufer der Theodor-Heuss-Realschule bei der Leverkusener Winterlaufserie verbuchen. Zum sechsten Mal hintereinander schaffte es Herr Mayer mit vielen Schülern der 10b und weiteren Zehntklässlern unter die vier teilnehmerstärksten Gruppen bei den drei Läufen im Winter. 100 € sind der verdiente Lohn für die Klassenkasse. Ein Ausflug auf die Schlittschuhbahn soll damit finanziert werden. Trotz nass-kaltem Wetter waren wieder einige grüne THRS-Shirts unterwegs.

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok